Schließen

Mercedes-Benz EQB-Klasse kaufen | Lieferservice nach Köln

Mercedes-Benz EQB-Klasse – eine gute Empfehlung für Köln

Schön, dass Sie den Weg zu Taunus-Auto gefunden haben. Bei uns finden Sie unter anderem die Mercedes-Benz EQB-Klasse und damit eines der Modelle, die wie geschaffen für Köln und Umgebung sind. Wir sind voll und ganz von der Qualität dieses Fahrzeugs überzeugt und bieten Ihnen sowohl die Möglichkeit eines Neuwagenkaufs als auch Tageszulassung, Gebrauchtfahrzeug oder Vorführwagen. Für Kundinnen und Kunden aus Köln sind wir bereits seit vielen Jahrzehnten tätig. Als Unternehmen existiert Taunus-Auto bereits seit 1929 und gehört zu den größten und renommiertesten Automobilhändlern im Raum Köln. Für uns sprechen sowohl unsere Größe und Erfahrung als auch die Liebe zu Modellen wie der Mercedes-Benz EQB-Klasse und die Überzeugung, mit der wir unsere Fahrzeuge anbieten.

Natürlich steht Taunus-Auto nicht allein für den Verkauf von Autos wie der Mercedes-Benz EQB-Klasse, sondern auch für einen Rundum-Service im Automobilbereich. Wenn wir uns kennen lernen, kümmern wir uns gerne auch um Reparaturen, Inspektion sowie um Arbeiten im Karosseriebereich und Lackierungen. In Köln sind wir wohlbekannt und heißen unsere Kundschaft aus dem Ort immer wieder gern willkommen. Beratung ist für uns selbstverständlich und wer möchte, kann für seine Mercedes-Benz EQB-Klasse in Köln auch eine Finanzierung zu Top-Konditionen erhalten. Abgerundet wird unser breites Portfolio durch eine Abteilung für den Ankauf gebrauchter Fahrzeug, die gerne auch Ihnen für Ihr aktuelles Fahrzeug ein attraktives Angebot unterbreitet.

Taunus Auto – die erstklassige Wahl für Köln

Köln ist die Millionenstadt in Nordrhein-Westfalen und natürlich einer der Dreh- und Angelpunkte in der Region Rhein-Ruhr. Rund 1,1 Millionen Menschen leben in der Rheinmetropole und damit zugleich in einer der ältesten Städte Deutschlands. Köln erstreckt sich über beide Ufer des Rheins und existierte bereits in der Römerzeit. Seinerzeit sprach man von „Colonia Agrippina“, wobei es sich nicht um ein reines Heereslager, sondern um eine vollwertige Stadt handelte. Gründungsjahr ist 50 nach Christus und in den folgenden Jahrhunderten entwickelte sich das spätere Köln zu einer der bedeutendsten Metropolen Europas. Vor allem die katholische Kirche sorgte mit dem 785 gegründeten Erzbistum dafür, dass Köln zwischenzeitlich die zweitgrößte Stadt Europas war. Bis heute existieren eine ganze Reihe an bedeutenden Kirchen in der Stadt, die oftmals aus der Romanik stammen. Wahrzeichen ist natürlich der gotische Kölner Dom mit seinen 158 Meter hohen Türmen, doch auch St. Severin oder Groß St. Martin und St. Aposteln sind wichtige Kirchenbauten. Die Kölner Erzbischöfe waren auch weltliche Fürsten im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation und in den folgenden Jahren fiel die Stadt zum Teil unter napoleonische, ab 1815 dann unter preußische Herrschaft. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören neben den Kirchen auch der Alter Markt und die vielen Rheinbrücken sowie die weltweit berühmten Museen.

Die Wirtschaft der Stadt Köln ist unter anderem von der Automobil- und der Chemieindustrie geprägt. Des Weiteren existieren viele Unternehmen aus dem Maschinenbau und der Elektrotechnik in der Stadt. Ebenfalls ist Köln Standort der größten deutschen Universität, ein belebter Messestandort und eine Medienmetropole. Verkehrsverbindungen existieren über die Autobahnen A1, A3, A4 aber auch die A57 und die A59 sowie diverse Bundesstraßen. Ein internationaler Bahnhof und Flughafen verstehen sich ohnehin von selbst.

Mit Taunus Auto entscheiden Sie sich für einen der traditionsreichsten Anbieter im Automobilgeschäft. Unser Unternehmen existiert bereits seit 1929 und zählt zu den führenden Händlergruppen in Deutschland. Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an erstklassigen Fahrzeugen und punkten zudem mit unserem außergewöhnlichen Service. Hierzu gehört selbstverständlich auch die Lieferung Ihres neuen Fahrzeugs direkt zu Ihnen nach Köln oder in die nähere Umgebung. Sprechen Sie uns an.

Mit dem Mercedes-Benz EQB stellt der schwäbische Autobauer ein rein elektrisches SUV vor. Wer es genau nimmt, spricht dabei von der Submarke „EQ“ unter deren Logo das Fahrzeug auf den Markt kommt. EQ steht für „Electric Intelligence“ und in der Tat ist das 2021 präsentierte Modell überaus clever gestaltet. Das beginnt damit, dass es sich um einen Siebensitzer und somit ein echtes Familienfahrzeug handelt. Interessant ist, dass der Hersteller in der Entwicklung auf ein Concept Car verzichtete, sondern sich am überaus erfolgreichen GLB orientiert und auch dessen Abmessungen weitgehend übernimmt. Herausragend ist dabei die Flexibilität, die sich unter anderem in einer um 16 Zentimeter verschiebbaren Rücksitzbank zeigt. Des Weiteren ist der EQB mit einem so genannten Eco Assistent unterwegs unterwegs, der mit den Daten der Navigation, Verkehrszeichenerkennung und Radar die perfekte Fahrweise zutage fördert und auf Wunsch vorgibt.

Eckdaten zum Mercedes-Benz EQB

Mit 4,68 Meter Länge erweist sich der Mercedes-Benz EQB als SUV der Mittelklasse. Nichts desto trotz gelingt der Einstieg mit bis zu sieben Personen, wobei es in der dritten Sitzreihe ein klein wenig eng werden kann. Bemerkenswert geräumig fällt der Laderaum mit seinen 495 Liter bzw. bis zu 1.710 Liter aus. Breite und Höhe liegen beim Mercedes-Benz EQB bei 1,83 Meter bzw. 1,67 Meter und versprechen ausreichende Kopffreiheit. Unterstrichen wird das üppige Platzangebot durch den Radstand von 2,83 Meter und der Wendekreis hält sich mit 11,40 Meter in einem engen Rahmen.

Die Bandbreite an Motoren für den Mercedes-Benz EQB ist seit dessen Erscheinen kontinuierlich angewachsen. Möglich ist sowohl eine Auslegung mit Frontantrieb und 190 PS als auch das Setzen auf E-Motoren an Vorder- und Hinterachse mit einer kombinierten Leistung von 228 oder gar 292 PS. In diesem Fall wird mit Allradantrieb gefahren und natürlich durchweg mit einem Eingang-Reduktionsgetriebe. Herausragend ist die Beschleunigung des Schwaben, der nur 6,2 Sekunden auf 100 km/h benötigt und zudem bis zu 160 km/h als Endgeschwindigkeit ausweist. Die Reichweite steht mit 507 Kilometer nach WLTP auf dem Datenblatt und auf Wunsch kann via CCS in nur rund einer halben Stunde auf 80 Prozent der Akkukapazität geladen werden.

Das bietet der Mercedes-Benz EQB

Beim Mercedes-Benz EQB ist das komplette Layout dem Komfort und der Bequemlichkeit unterworfen. Das zeigt sich bereits anhand der praktischen Schaltpaddles am Lenkrad, mit denen sich unterschiedliche Fahrmodi einstellen lassen. Gefahren wird mit einer regelrechten Breitseite an Assistenzsystemen, darunter einem aktiven Spurhalter sowie einem City-Notbremsassistenten. Ebenfalls vorhanden sind ein Assistent für sicheres Abbiegen, ein Ausstiegswarner und sogar ein Stauassistent, der automatisch eine Rettungsgasse bildet. Dass vor Autos im Toten Winkel gewarnt wird, versteht sich ohnehin von selbst.

Besonderheiten des Mercedes-Benz EQB

Bereits der erste Eindruck des Mercedes-Benz EQB überzeugt auf ganzer Linie. Der Kühlergrill wird von LED-Scheinwerfern eingerahmt, die mit blauen Farbakzenten punkten und über eine horizontale Linie verbunden werden. Wer möchte, stellt den Stromer auf 20-Zoll-Räder und natürlich darf auch das viel gelobte MBUX-System nicht fehlen. Entsprechend lassen sich zentrale Funktionen via Sprache steuern und natürlich mangelt es auch nicht an einem Head-Up-Display. Weitere Annehmlichkeiten des EQB sind ein Panorama-Glasdach und ein Energizing-Paket, bei dem Massage, Ambientebeleuchtung, Klimautomatik und Musik perfekt zusammenwirken.