Schließen

Mercedes-Benz C-Klasse kaufen | Lieferservice nach Kaiserslautern

Mercedes-Benz C-Klasse – eine gute Empfehlung für Kaiserslautern

Schön, dass Sie den Weg zu Taunus-Auto gefunden haben. Bei uns finden Sie unter anderem die Mercedes-Benz C-Klasse und damit eines der Modelle, die wie geschaffen für Kaiserslautern und Umgebung sind. Wir sind voll und ganz von der Qualität dieses Fahrzeugs überzeugt und bieten Ihnen sowohl die Möglichkeit eines Neuwagenkaufs als auch Tageszulassung, Gebrauchtfahrzeug oder Vorführwagen. Für Kundinnen und Kunden aus Kaiserslautern sind wir bereits seit vielen Jahrzehnten tätig. Als Unternehmen existiert Taunus-Auto bereits seit 1929 und gehört zu den größten und renommiertesten Automobilhändlern im Raum Kaiserslautern. Für uns sprechen sowohl unsere Größe und Erfahrung als auch die Liebe zu Modellen wie der Mercedes-Benz C-Klasse und die Überzeugung, mit der wir unsere Fahrzeuge anbieten.

Natürlich steht Taunus-Auto nicht allein für den Verkauf von Autos wie der Mercedes-Benz C-Klasse, sondern auch für einen Rundum-Service im Automobilbereich. Wenn wir uns kennen lernen, kümmern wir uns gerne auch um Reparaturen, Inspektion sowie um Arbeiten im Karosseriebereich und Lackierungen. In Kaiserslautern sind wir wohlbekannt und heißen unsere Kundschaft aus dem Ort immer wieder gern willkommen. Beratung ist für uns selbstverständlich und wer möchte, kann für seine Mercedes-Benz C-Klasse in Kaiserslautern auch eine Finanzierung zu Top-Konditionen erhalten. Abgerundet wird unser breites Portfolio durch eine Abteilung für den Ankauf gebrauchter Fahrzeug, die gerne auch Ihnen für Ihr aktuelles Fahrzeug ein attraktives Angebot unterbreitet.

In Kaiserlautern kennt man Taunus-Auto

Rund 100.000 Einwohner leben in Kaiserlautern und damit in der einzigen Großstadt in der Region rund um den Pfälzerwald. Der Ort ist nicht weit vom Rhein entfernt und liegt zudem verkehrsgünstig zum französischen Elsass und dem Saarland. Der „Kaiser“ im Namen war Friedrich I. Barbarossa, der in dem Ort eine Kaiserpfalz errichtete. Die Geschichte reicht allerdings bis zur ersten schriftlichen Beurkundung im Jahr 830 zurück. Seinerzeit war Kaiserlautern auch schon ein karolingischer Königshof. Die Herrschaft über den Ort hatten die Herren von Pfalz-Lautern, deren Territorium wiederum durchweg zur Kurpfalz zählte und dort ein Oberamt darstellte. In späteren Jahren gehörte die Stadt zwischenzeitlich auch zu Frankreich und zu Bayern. In letzterer Epoche nahm auch die Industrialisierung ihren Lauf und Kaiserlautern war einer der weltweit wichtigsten Standorte für den Nähmaschinenbau. Des Weiteren existieren Spinnereien, die die Ökonomie prägten. An Sehenswürdigkeiten hat Kaiserlautern die Barbarossaburg mit dem Casimirsaal zu bieten und auch Gebäude wie die Marienkirche oder die Fruchthalle lohnen sich. Naturfreunde zieht es in den Japanischen Garten, der europaweit zu den größten zählt.

Die Wirtschaft der Stadt Kaiserlautern ist bis heute auch vom Nähmaschinenbau geürägt, wobei auch Industrieunternehmen aus der Schmiermittelproduktion sowie der Herstellung militärischen Geräts zu nennen sind. Des Weiteren existieren eine Fülle an Forschungseinrichtungen. Besondere Bedeutung hat die Stadt auch für die US Army, die hier einen der größten Stütztpunkte in Europa betreibt. Aus diesem Grund lässt sich im Einzelhandel oftmals mit dem US-Dollar zahlen und es ist mitunter auch von K-Town die Rede. Erreicht wird Kaiserlautern mit dem Zug oder über die Autobahnen A6 und A63 und natürlich über verschiedene Bundesstraßen.

Auch für die Pfalz ist Taunus-Auto ein perfekter Partner. Unser Unternehmen befindet sich unmittelbar am Rhein in Wiesbaden, um nur einen unserer Standorte zu nennen. Was uns auszeichnet, ist die Tradition von mehr als 90 Jahren sowie der außergewöhnliche Service. Unsere Fahrzeuge liefern wir gerne auch zu Ihnen nach Kaiserslautern oder in einen Ort der Umgebung. Sprechen Sie uns an.

Die Mercedes-Benz C-Klasse ist eines der dienstältesten Modelle seines Herstellers, wenngleich das Fahrzeug zu Beginn erst einmal als „190“ angeboten wurde. Seinerzeit – wir schreiben die frühen 1980er Jahre – war von einem „Baby-Benz“ die Rede und zum ersten Mal „wilderten“ die Schwaben auch in der Mittelklasse. Was folgte war ein Siegeszug sondergleichen und eines der bis heute meistverkauften Modelle seines Herstellers. Die Mercedes-Benz C-Klasse wurde 1993 in direkter Nachfolge des 190 erstmals mit dem Buchstaben benannt und fährt seit 2014 bzw. 2015 in der vierten Generation. Im Straßenbild kommt das Fahrzeug vielfach als typisches Taxi vor und ist sowohl als Limousine als auch als Kombi, Coupé und sogar Cabriolet zu haben. Weltweit werden Jahr für Jahr rund 400.000 Einheiten abgesetzt, was die Ausnahmestellung unterstreicht.

Aus dem Datenblatt für den Mercedes-Benz C-Klasse

Bei der Mercedes-Benz C-Klasse richten sich die Abmessungen naturgemäß nach der gewählten Fahrzeugform. Mindestens 4,69 Meter und maximal 4,78 Meter stehen auf dem Datenblatt, wobei die Breite zwischen 1,81 Meter und 1,88 Meter rangiert. Ein Blick auf die Höhe weist diese innerhalb einer Bandbreite von 1,40 Meter bis 1,46 Meter aus. Natürlich ist der Mercedes-Benz C-Klasse auf Wunsch auch das perfekte Fahrzeug für den Transport von Einkäufen und/oder Reisegepäck. Besonders deutlich wird dies, wenn beim Kombi bzw. dem Modell T die hinteren Sitze umgelegt werden und bis zu 1.510 Liter bereitstehen. Beim Cabriolet sind es hingegen nur 260 Liter, wenn alle Sitze besetzt sind. Die Heckklappe arbeitet allerdings hier wie dort komplett automatisch und sensorgesteuert.

Für ausreichend Vortrieb sorgen in der Mercedes-Benz C-Klasse eine ganze Reihe von Motoren. Charakteristisch ist das Setzen auf Mildhybrid-Technik oder auch Voll- bzw. Plug-In-Hybride, womit die Benziner durchweg mit elektrischer Unterstützung daherkommen. 2018 erhielt das Modell eine umfassende Erneuerung und ist seither in der Lage, bis zu 44 Kilometer allein mit Elektroantrieb zu fahren. 320 PS sind bei den Hybridvarianten das Maximum, die Benziner leisten zwischen 156 und 510 PS in der AMG-Version. Gefahren wird mit Heckantrieb oder als Allradler, wobei die bestmögliche Beschleunigung bei sportlichen 3,9 Sekunden auf 100 km/h liegt. Wer in einen Diesel steigt, erhält zwischen 122 und 245 PS, geschaltet wird entweder manuell oder mit verschiedenen G-Tronic-Automatikgetrieben.

Komfort der Mercedes-Benz C-Klasse

Die Entscheidung für einen Mercedes-Benz aus der C-Klasse ist ein klares Bekenntnis zu Komfort und Noblesse. Zur Geltung kommt dies spätestens seit der Modellpflege des Jahres 2019, die unter anderem mit neuen Assistenten einherging. Machbar ist beispielsweise eine Integration erkannter Verkehrsschilder und der Navigation in den Geschwindigkeitsassistenten. Wann immer eine steile Kurve oder auch ein Kreisverkehr bevorstehen, geht die Mercedes-Benz C-Klasse automatisch vom Gas oder bremst sogar ab. Auch verfügbar ist ein System zur Beobachtung des Umfelds und natürlich werden Geschwindigkeit und Abstand auf Wunsch konstant gehalten.

Extras der Mercedes-Benz C-Klasse

Es sind jedoch keineswegs nur die technischen Finessen, die eine C-Klasse ausmachen. Natürlich erfreuen die digitalen Anzeigen mit Displays von zehn oder gar zwölf Zoll, doch auch das Panorama-Glasschiebedach oder die komplett elektrisch einstellbaren Sitze mit Memory-Funktion sind echte Highlights. In die Welt leuchtet die C-Klasse durch Multibeam-LED und das Fernlicht passt sich den Gegebenheiten an bzw. schaltet automatisch. Ein Spurwechsel- und Spurhalteassistent sowie ein Ausweich-Lenkassistent und die Warnung vor Fahrzeugen im Toten Winkel verstehen sich ohnehin von selbst und werden durch eine Reihe weiterer Asssitenten ergänzt.