Schließen

Smart ForFour | Vorführwagen kaufen für Mainz

Smart ForFour Vorführwagen – unser Preisknüller für Mainz

13 Prozent sparen Sie bei uns mindestens. Und zwar dann, wenn Sie sich für einen Smart ForFour Vorführwagen in Mainz entscheiden. Die Laufleistung liegt in aller Regel nur im vierstelligen Kilometerbereich und oftmals steigen Sie auch in ein Fahrzeug aus der aktuellen Modellgeneration. Wir beraten Sie gern und überzeugen unter anderem durch unsere Vielfalt. Taunus-Auto existiert seit 1929 und ist somit einer der traditionsreichsten Autohändler für Mainz und die Region. Hinzu kommt, dass unser Autohaus seit vielen Jahrzehnten Vertragspartner von Smart ist und wir die Fahrzeuge dieses Herstellers mit all ihren Besonderheiten somit in- und auswendig kennen.

 

Wohlgemerkt: selbst bei einem Smart ForFour Vorführwagen kaufen Sie nicht die sprichwörtliche „Katze im Sack“, sondern können sowohl die Lackierung als auch die Motorisierung und die vielen Extras individuell auswählen. Mit unseren Smart ForFour Vorführwagen profitieren Sie zudem von bewährter und erprobter Technik und Autos, die vor dem Verkauf natürlich noch einmal in unserer Meisterwerkstatt auf den Prüfstand gelangen. Auch eine Finanzierung oder das Leasing sind möglich und zwar zu noch besseren Konditionen als beim Kauf eines klassischen Gebrauchten. Für Mainz existiert kaum eine cleverere Wahl und natürlich kommen wir Ihnen auch mit der In-Zahlung-Nahme Ihres aktuellen Gebrauchtwagens entgegen. Sagen Sie ja und freuen Sie sich auf Mobilität der besonderen Art.

Automobile Kompetenz für Mainz bei Taunus-Auto

Kaum eine andere deutsche Stadt blickt auf so viel Geschichte zurück wie Mainz. Das ehemalige Mogontiacum war über mehr als fünf Jahrhunderte Teil des römischen Imperiums und wurde bereits von Tacitus in dessen „Germania“ erwähnt. Heute ist Mainz die Hauptstadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz und mit rund 220.000 Einwohnern dessen größte Stadt. Entsprechend der Namensgebung ist Mainz Standort der Mündung des Mains in den Rhein, wobei es sich mittlerweile um Wiesbadener Stadtteile handelt. Diese werden allerdings mit dem Namen Mainz-Kastel, -Amöneburg und -kostheim bezeichnet, wenngleich sie nicht mehr zu Rheinland-Pfalz zählen. Nach der römischen Zeit wurde Mainz im Jahr 782 zum Erzbistum und natürlich einem wichtigen Kurfürstentum im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Aus Mainz stammten Reichserzkanzler und Reichsverweser und wer heute die Stadt besucht, staunt über den romanischen Dom, der die frühe Wichtigkeit des Ortes zum Ausdruck bringt. Auch ist Mainz seit vielen Jahren Universitätsstandort und gehörte im Laufe seiner wechselvollen Geschichte auch schon zum napoleonischen Frankreich sowie zu Hessen. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen neben dem Dom auch das kurfürstliche Schloss, das Landtagsgebäude aus der Epoche des Barock sowie das Gutenberg-Museum, in dem frühe Exponate der Buchdruckerkunst zu sehen sind.

Ökonomisch orientiert sich Mainz eindeutig am Rhein-Main-Gebiet an dessen Rand die Stadt liegt. Wichtige Unternehmen aus dem Industriebereich stammen aus der Herstellung von Glas und Glaskeramik oder auch der Pharmaindustrie. Ebenfalls wird in Mainz Papier hergestellt und auch ein Pflegemittelhersteller hat seinen Sitz in der Stadt. Eine Besonderheit ist der geografischen Lage geschuldet und besteht im Weinbau. Erreicht wird Mainz sowohl über die Nah- und Fernverbindungen der Bahn als auch über die Autobahnen A60, A63 und A643.

Von Mainz ist es nicht weit bis zu Taunus-Auto. Einer unserer Standorte ist schnell erreicht und dort genießen Sie alle Vorzüge eines großen und traditionsreichen Autohauses. Wussten Sie, dass es uns bereits seit 1929 gibt? Und dass wir neben dem reinen Verkauf von Fahrzeugen auch umfangreiche Service- und Werkstattkapazitäten für Sie bereithalten? Gerne überzeugen wir Sie in einem persönlichen Gespräch von den Vorzügen einer Zusammenarbeit. Wann haben Sie Zeit für Ihr neues Fahrzeug?

Es ist schon spannend: mit dem Smart forfour wird bereits das größere der beiden Modelle des Herstellers präsentiert und doch handelt es sich um einen Kleinstwagen. Die Rede ist auch hier von einem echten Minimalisten, der allerdings – entsprechend der Namensgebung – auch als Viersitzer gefahren werden kann. Mancherorts wird das Fahrzeug bereits als echtes Raumwunder gepriesen und die Nutzung des vorhandenen Innenraums ist wahrlich sensationell. Sein Debüt erlebte der forfour im Jahr 2004, wobei 2006 erst einmal eine Pause eingelegt wurde. Seine Wiedergeburt erlebte der größere Smart dann 2014. Kennzeichnend für die zweite Generation ist die Kooperation mit Renault und die geteilte Plattform mit deren Dauerbrenner Twingo.

Aus dem Datenblatt des Smart forfour

Der Motor des Smart forfour ist hinten eingebaut, wodurch mehr Platz im Innenraum entsteht. Gerade einmal 3,50 Meter schlagen zu Buche, womit immer noch von einem Kleinstwagen die Rede ist. Breite und Höhe betragen 1,67 Meter sowie 1,55 Meter. Ein Pluspunkt liegt im ausreichenden Platz für vier Erwachsene und gleichzeitig einem Wendekreis von lediglich 8,95 Meter. In den Kofferraum passen 255 Liter, wobei durch Umklappen der hinteren Sitze eine Erweiterung auf 975 Liter möglich ist. Aufhorchen lässt der Smart forfour auch bei der Zuladung, die bis zu 425 Kilogramm betragen kann.

Wer sich für einen Smart forfour entscheidet, erfreut sich am dynamischen Hinterradantrieb. Die Motoren stammen vom fortwo und sind entsprechend seit 2019 nur noch in einer elektrifizierten Variante erhältlich. 81 PS gelangen auf die Straße und die Kapazität der Batterie beträgt 16,7 kWh. Als Reichweite werden 155 Kilometer angegeben, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 130 km/h. Bis 2019 waren auch Benzinmotoren mit 61 bis 109 PS zu haben.

Komfort des Smart forfour

Wie es sich für ein Elektroauto gehört, bietet auch der Smart forfour Remote-Funktionen. Mit anderen Worten können über eine eigens für das Fahrzeug konzipierten App der Füllstand des Akkus oder auch die Klimatisierung angesteuert werden. Selbst privates Carsharing ist möglich, sofern das Smartphone als Autoschlüssel genutzt wird. Im Innenraum des Smart forfour arbeitet ein „Media Connect“ System mit acht Zoll Touchdisplay und natürlich ist auch Mirror Screen möglich. Weitere Extras des Smart forfour sind die flexiblen Staufächer und die Türen für den Fond, die sich in einem Winkel von 85° öffnen lassen.

Highlights des Smart forfour

Wer sich für einen Smart forfour entscheidet, wählt aus unterschiedlichen Ausstattugnslinien. Zu haben sind passion, perfect, prime und Brabus-Style, wobei es sich bei letztgenannter Ausführung um eine Sportvariante handelt. Die Extras sind ein Assistent für Fahrten bei Seitenwind, ein Assistent zum Einhalten eines ausreichenden Sicherheitsabstands und ein Geschwindigkeitsbegrenzer. Auch ist der Smart forfour in der Lage, die Spur zu halten und schaltet automatisch das Licht und die Scheibenwischer ein und aus. Zuletzt sind auch ein Parkassistent und eine Rückfahrkamera zu nennen.