Schließen

Mercedes-Benz E-Klasse kaufen | Lieferservice nach Kaiserslautern

Mercedes-Benz E-Klasse – eine gute Empfehlung für Kaiserslautern

Schön, dass Sie den Weg zu Taunus-Auto gefunden haben. Bei uns finden Sie unter anderem die Mercedes-Benz E-Klasse und damit eines der Modelle, die wie geschaffen für Kaiserslautern und Umgebung sind. Wir sind voll und ganz von der Qualität dieses Fahrzeugs überzeugt und bieten Ihnen sowohl die Möglichkeit eines Neuwagenkaufs als auch Tageszulassung, Gebrauchtfahrzeug oder Vorführwagen. Für Kundinnen und Kunden aus Kaiserslautern sind wir bereits seit vielen Jahrzehnten tätig. Als Unternehmen existiert Taunus-Auto bereits seit 1929 und gehört zu den größten und renommiertesten Automobilhändlern im Raum Kaiserslautern. Für uns sprechen sowohl unsere Größe und Erfahrung als auch die Liebe zu Modellen wie der Mercedes-Benz E-Klasse und die Überzeugung, mit der wir unsere Fahrzeuge anbieten.

Natürlich steht Taunus-Auto nicht allein für den Verkauf von Autos wie der Mercedes-Benz E-Klasse, sondern auch für einen Rundum-Service im Automobilbereich. Wenn wir uns kennen lernen, kümmern wir uns gerne auch um Reparaturen, Inspektion sowie um Arbeiten im Karosseriebereich und Lackierungen. In Kaiserslautern sind wir wohlbekannt und heißen unsere Kundschaft aus dem Ort immer wieder gern willkommen. Beratung ist für uns selbstverständlich und wer möchte, kann für seine Mercedes-Benz E-Klasse in Kaiserslautern auch eine Finanzierung zu Top-Konditionen erhalten. Abgerundet wird unser breites Portfolio durch eine Abteilung für den Ankauf gebrauchter Fahrzeug, die gerne auch Ihnen für Ihr aktuelles Fahrzeug ein attraktives Angebot unterbreitet.

In Kaiserlautern kennt man Taunus-Auto

Rund 100.000 Einwohner leben in Kaiserlautern und damit in der einzigen Großstadt in der Region rund um den Pfälzerwald. Der Ort ist nicht weit vom Rhein entfernt und liegt zudem verkehrsgünstig zum französischen Elsass und dem Saarland. Der „Kaiser“ im Namen war Friedrich I. Barbarossa, der in dem Ort eine Kaiserpfalz errichtete. Die Geschichte reicht allerdings bis zur ersten schriftlichen Beurkundung im Jahr 830 zurück. Seinerzeit war Kaiserlautern auch schon ein karolingischer Königshof. Die Herrschaft über den Ort hatten die Herren von Pfalz-Lautern, deren Territorium wiederum durchweg zur Kurpfalz zählte und dort ein Oberamt darstellte. In späteren Jahren gehörte die Stadt zwischenzeitlich auch zu Frankreich und zu Bayern. In letzterer Epoche nahm auch die Industrialisierung ihren Lauf und Kaiserlautern war einer der weltweit wichtigsten Standorte für den Nähmaschinenbau. Des Weiteren existieren Spinnereien, die die Ökonomie prägten. An Sehenswürdigkeiten hat Kaiserlautern die Barbarossaburg mit dem Casimirsaal zu bieten und auch Gebäude wie die Marienkirche oder die Fruchthalle lohnen sich. Naturfreunde zieht es in den Japanischen Garten, der europaweit zu den größten zählt.

Die Wirtschaft der Stadt Kaiserlautern ist bis heute auch vom Nähmaschinenbau geürägt, wobei auch Industrieunternehmen aus der Schmiermittelproduktion sowie der Herstellung militärischen Geräts zu nennen sind. Des Weiteren existieren eine Fülle an Forschungseinrichtungen. Besondere Bedeutung hat die Stadt auch für die US Army, die hier einen der größten Stütztpunkte in Europa betreibt. Aus diesem Grund lässt sich im Einzelhandel oftmals mit dem US-Dollar zahlen und es ist mitunter auch von K-Town die Rede. Erreicht wird Kaiserlautern mit dem Zug oder über die Autobahnen A6 und A63 und natürlich über verschiedene Bundesstraßen.

Auch für die Pfalz ist Taunus-Auto ein perfekter Partner. Unser Unternehmen befindet sich unmittelbar am Rhein in Wiesbaden, um nur einen unserer Standorte zu nennen. Was uns auszeichnet, ist die Tradition von mehr als 90 Jahren sowie der außergewöhnliche Service. Unsere Fahrzeuge liefern wir gerne auch zu Ihnen nach Kaiserslautern oder in einen Ort der Umgebung. Sprechen Sie uns an.

Die Mercedes-Benz E-Klasse läuft und läuft und läuft und das seit den 1950er Jahren. Die Rede ist von den Modellen der oberen Mittelklasse, in der die Marke mit dem Stern seit eh und je beheimatet ist. Zugegeben: der offizielle Start der E-Klasse und damit der aktuellen Namensgebung datiert auf das Jahr 1993. Davor wurde allerdings schon der 123 in besagtem Segment präsentiert und auch Fahrzeuge wie der Strich-Acht und die legendären Heckflossen-Limousinen gelten als direkte Vorläufer und somit Bestandteile ein- und derselben Traditionslinie. Die derzeitige Generation ist bereits die fünfte und seit 2016 auf dem Markt. Zu haben ist die Mercedes-Benz E-Klasse als Limousine und Kombi und seit 2020 wird eine komplett überarbeitete Ausführung verkauft. Wer will, zählt auch noch die abweichenden Baureihen C238 und A238 und damit die Ausführungen als Coupé und Cabriolet hinzu. Die Optik ist stark von der S-Klasse geprägt, der die E-Klasse auch einige der Extras entnommen hat.

Die Mercedes-Benz E-Klasse in Zahlen

4,92 Meter Länge sind es mindestens, wenn man sich für eine Mercedes-Benz E-Klasse entscheidet. Das Maximum ist mit 5,01 Meter erreicht, womit man bereits in der Oberklasse angekommen ist. Unter Breite stehen 1,85 Meter oder 1,91 Meter auf dem Datenblatt und die Höhe liegt bei 1,47 Meter oder 1,50 Meter. Wer in einem Kombi steigt, kann auch mit fünf Personen im Innenraum noch 640 Liter Kofferraumvolumen nutzen. Das Maximum beläuft sich auf 1.820 Liter und der Wendekreis fällt mit 11,40 Meter eher gering aus.

Bei den Motoren gibt sich die Mercedes-Benz E-Klasse enorm vielseitig. Neben den klassischen Verbrennungsmotoren sind auch Hybridausführungen, sowohl in Kombination mit einem Diesel- als auch einem Benzin-Aggregat zu haben. Hinzu kommen verschiedene Ausführungen als Mildhybrid mitsamt einem 48-Volt-Bordnetz. Ein Blick auf das Leistungsspektrum offenbart die Vielseitigkeit der Mercedes-Benz E-Klasse. Als Minimum gelten 211 PS, die stärkste Motorisierung besorgt der Werkstuner AMG mit dem E63 S und 612 PS. In diesem Fall stammen die Pferdestärken aus einem V8-Motor mit Biturbo und stolzen vier Liter Hubraum und es wird in nur 3,4 Sekunden auf 100 km/h gespurtet. Die Dieselausführungen bringen 194 bis 330 PS auf den Asphalt und als Dieselhybrid sind 06 PS, als Benzinhybrid 320 PS. Eingeteilt werden die Pferdestärken fast durchweg von einer neunstufigen Automatik und neben Allradantrieb steht auch ein Hinterradantrieb zur Verfügung.

Komfort der Mercedes-Benz E-Klasse

Bei der Mercedes-Benz E-Klasse war die Modellpflege des Jahres 2020 eine regelrechte „Chefsache“. Konkret bedeutet dies, dass der Hersteller wieder einmal einen Vorsprung im Segment herausarbeitet und sich zudem deutlich selbstbewusster präsentiert. Ein breiterer Kühlergrill und neue LED-Scheinwerfer sorgen für ein noch prägnanteres Erscheinungsbild. Natürlich verfügt auch die Mercedes-Benz E-Klasse über das Infotainmentsystem MBUX alias Mercedes-Benz User Experience und lässt sich entsprechend auch über (Umgangs-)Sprache steuern. Zwei Monitore mit bis zu 12,3 Zoll Durchmesser sind ebenfalls Teil der Ausstattung und das komplette Lenkrad besteht aus Touchflächen, die die Steuerung einzelner Bereiche und Funktionen ermöglichen. Wer will, nutzt zudem Augmented Reality und genießt dabei die energetische Stimulierung durch Sitzflächen und Lehnen. Diese sorgen dank eines Konzepts namens „Energizing“ dafür, dass stets eine rückenschonende Sitzposition eingenommen wird und verabreichen auf Wunsch auch eine Massage.

Besonderheiten der Mercedes-Benz E-Klasse

Extras wie Ambientebeleuchtung oder auch ein Tempomat, Stauassistent und Toter-Winkel-Warner verstehen sich in der Mercedes-Benz E-Klasse von selbst. Wer sich für die „Urban Guard“ Funktion entscheidet, profitiert von einer umfangreichen Sicherung gegen Diebstahl und einen Aufbruch des Fahrzeugs. Zuletzt existiert so gut wie kein Assistenz- und Sicherheitssystem, das nicht eingebaut ist und fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest werden bereits mit der Serienausstattung problemlos erreicht.