Schließen

Smart Fortwo | Tageszulassung kaufen für Aschaffenburg

Smart Fortwo Tageszulassung – staunen Sie über Topangebote für Aschaffenburg

Eine Smart Fortwo Tageszulassung ist etwas ganz Besonderes. Für Aschaffenburg eignet sich diese Form von Neuwagen ebenso wie für jeden anderen Ort. Sie steigen in ein Fahrzeug, das noch keinen einzigen Kilometer gefahren wurde und natürlich der aktuellen Modellgeneration entstammt. Die Rede ist von einem klassischen Neuwagen, der meist über eine Vollausstattung verfügt und sowohl in puncto Sicherheit als auch beim Komfort keine Wünschen offen lässt. Warum Smart Fortwo Tageszulassung und nicht Neuwagen? Das hat mit dem Preis und den Vorgaben der Automobilhersteller zu tun. Jede Smart Fortwo Tageszulassung wurde für genau einen Tag zugelassen. Erreicht wird damit, dass sich ein neues Fahrzeug formell in einen Gebrauchtwagen verwandelt und auch als solcher verkauft werden darf.

 

Eine Smart Fortwo Tageszulassung ist ein gutes Stück günstiger als ein Bestellfahrzeug. Für Ihre Mobilität in Aschaffenburg brauchen Sie allerdings keinerlei Abstriche hinzunehmen, denn der Kilometerstand der von uns angebotenen Fahrzeuge liegt natürlich bei Null. Wer hier „Ja“ sagt, spart nicht nur ordentlich Geld, sondern genießt auch das Privileg der ersten Fahrt ohne Vorbesitzer. Erforderlich ist dieser kleine „Trick“, um die Preisvorgaben der Automobilhersteller auszuhebeln und günstiger anzubieten. Hieraus folgt dann auch, dass jede Smart Fortwo Tageszulassung nicht erst konfiguriert werden muss, sondern für die Nutzung in Aschaffenburg bereitsteht und direkt gefahren werden kann. Wir beraten Sie gern und präsentieren Ihnen unser umfangreiches Sortiment.

Taunus-Auto – traditionsreicher Autoanbieter für Aschaffenburg

In Aschaffenburg befindet man sich bereits in Bayern, genauer gesagt in Oberfranken. Dies ist umso interessanter, als die Stadt auch noch Teil des Rhein-Main-Gebiets ist und direkt am Main liegt. Rund 71.000 Menschen leben am Mainviereck und der Mündung des namensgebenden Flusses Aschaff, dessen Name sich aus dem althochdeutschen Wort für Erle herleitet. Aschaffenburg ist eine überaus alte Stadt, die schon im fünften Jahrhundert als alemannische Gründung existierte. Im zehnten Jahrhundert entstand ein Kollegiatstift und in den folgenden Jahrhunderten war die Stadt die Zweitresidenz der Erzbischöfe von Mainz. Das Stadtrecht datiert auf das Jahr 1161 und schon bald wurde Aschaffenburg mit einer Stadtmauer bewehrt. Die Zugehörigkeit zu Bayern datiert auf die nachnapoleonische Zeit, namentlich auf 1814 und vor allem im 19. Jahrhundert wuchs die Stadt deutlich an. Sehenswert sind die Stiftsbasilika sowie die Pfarrkirche „Unsere liebe Frau“ aber auch Schloss Johannisburg, das Kirchnerhaus und die gesamte Altstadt. Zu erwähnen ist auch das Pompejanum, das im Stil einer alten römischen Villa errichtet wurde.

Ökonomisch befindet man sich in Aschaffenburg in einer überaus leistungsstarken Region mit weit überdurchschnittlichen Zahlen. Wichtig sind unter anderem die Textilindustrie sowie die Papierherstellung und auch Automobilzulieferbetriebe sind vor Ort beheimatet. Ebenfalls zu erwähnen sind Unternehmen aus der IT sowie der Messtechnik, der Logistik und der Hydraulik. Erreicht wird die Stadt sowohl mit dem Zug als auch über die Autobahnen A3 und A45 sowie mehrere Bundesstraßen.

Sie suchen den passenden Autopartner für Aschaffenburg? Dann auf zu Taunus-Auto. Unser Unternehmen befindet sich ebenfalls im Rhein-Main-Gebiet und vereint Größe und Tradition. Seit 1929 beschäftigen wir uns mit Autos und bieten aufgrund unserer exzellenten Einkaufskonditionen ein breites Spektrum an erstklassigen Fahrzeugen. Des Weiteren übernehmen wir gerne sämtliche Dienstleistungen aus dem Spektrum Service und Werkstatt und betreiben auch eigene Kapazitäten für Karosserie- und Lackierarbeiten. Lernen Sie usn kennen.

Der Smart fortwo ist eines der kleinsten Fahrzeuge auf dem deutschen Markt. Die Rede ist natürlich von einem Kleinstwagen, der in nahezu jede Parklücke passt. Warum das so ist? Vor allem, weil sich das Modell gleichermaßen senkrecht wie waagerecht einparken lässt und entsprechend auch die Räume nutzt, die anderen Fahrzeugen verwehrt sind. 1998 erschien das Fahrzeug auf dem Markt und resultierte ursprünglich aus der Zusammenarbeit zwischen dem ehemaligen Chef des Uhrenherstellers Swatch sowie Mercedes-Benz. Mittlerweile ist der Hersteller eine 100-prozentige Daimler-Benz-Tochter und offenbart eine entsprechend exzellente Qualität. Seit 2014 fährt der Smart fortwo in Generation zwei, 2019 wurde diese mit einer Modellpflege bedacht und erneuert. Motorisiert wird das Modell nur noch elektrisch, wobei Benzinmotoren in Gebrauchtwagen noch ausreichend zu finden sind. Wer möchte, steigt zudem in eine offene Variante.

Aus dem Datenblatt des Smart fortwo

Die Eckdaten zum Smart fortwo sind wahrlich sensationell. Nur 2,70 Meter schlagen bei dem Zweisitzer unter „Länge“ zu Buche, wobei dank 1,66 Meter Breite und 1,54 Meter Höhe ausreichend Platz für zwei Personen vorhanden ist. In der City punktet der Winzling mit seinem Wendekreis von lediglich 7,30 Meter und damit, dass die Vorderräder in einem Winkel von bis zu 51° eingeschlagen werden können. Wer seinen Smart fortwo zum Einkaufen nutzt, packt bis zu 260 Liter in den Kofferraum und erweitert diesen auf Wunsch auf bis zu 900 Liter. Eine Besonderheit bietet die Heckklappe. Wer diese herunterklappt, kann bis zu 100 Kilogramm und damit auch das eigene Körpergewicht (sitzend) darauf abladen.

Aktuell wird der Smart fortwo nur noch mit „Electric Drive“ angeboten. Verkörpert wird dies durch einen E-Motor mit 81 PS Leistung und einer 16,7 kWh starken Batterie. Natürlich erreicht das Modell ohne Weiteres 130 km/h für Fahrten auf der Autobahn und bringt es auf eine Reichweite von 145 Kilometer. Bis 2019 waren auch noch Benziner mit 0,9 Liter Hubraum und bis zu 125 PS zu haben, wobei es sich bei der leistungsstärksten Version um eine Ausführung des Werkstuners Brabus handelt. Das Gewicht des Smart fortwo beläuft sich auf maximal eine Tonne.

Ausstattung des Smart fortwo

Die geringe Größe des Smart fortwo kann nicht über dessen „innere Werte“ hinwegtäuschen. Fakt ist, dass der Kleinstwagen mit einem bemerkenswerten Komfort daherkommt und beispielsweise in zweifarbiger Lackierung geordert werden kann. Die Rückansicht ist durch dreidimensionale LED-Leuchten gekennzeichnet und der Innenraum ist höchst variabel. Zum Ausdruck kommt dies unter anderem im Ablagefach, das mit einer Art Jalousie geschlossen wird und über optional einsteckbare Getränkehalter verfügt. Mediennutzung ist über ein System mit Sieben-Zoll-Display und natürlich unter Verwendung mobiler Internetverbindungen dank Smartphone möglich. Bluetooth, SD-Karte, AUX sowie USB sind als Anschlüsse vorhanden und wer nicht den Screen benutzt, entscheidet sich kurzerhand für die Sprachsteuerung. Weitere Highlights bestehen in beheizbaren Ledersitzen oder einem schicken Lenkrad im Dreispeichen-Design.

Extras des Smart fortwo

Wenn es um Sicherheit geht, ist der Smart fortwo ebenfalls voll und ganz auf Augenhöhe mit der Konkurrenz. Der Reifendruck wird durchweg kontrolliert und natürlich ist auch ein ESP vorhanden. Seitenwind wird dank eines entsprechenden Assistenten ausgeglichen und im Berg hilft eine Anfahrhilfe. Sogar automatische Notbremsungen sind mit dem Kleinstwagen möglich und die Spur wird automatisch gehalten. Ebenfalls verfügt der kleine Smart über einen Abstandstempomat und parkt automatisch ein. Die Scheinwerfer reagieren natürlich auf Helligkeit und schalten sich automatisch ein und aus.